Die volle und die leere Welt

Essays und Bilder

Was hat Isaac Newton mit den letzten Ureinwohnern von Borneo zu tun? Was unterscheidet eine lebendige Kultur von einer Ansammlung von Kulturgütern? Wann und warum verlernen Menschen das, was sie als Kinder noch konnten? Nach den Erfolgen »Das Ende der Megamaschine« und »Chaos« umkreisen diese Essays die Abgründe einer Zivilisation, die heute die Zukunft des Lebens auf der Erde infrage stellt. Begleitet von 14 Foto-Synthesen des Autors, erzählen sie von Entwurzelung und Widerstand, technischer Hybris und wirtschaftlichem Totalitarismus, von der Suche nach echter Freiheit und Verbundenheit.

Fabian Scheidler:
Die volle und die leere Welt
Essays und Bilder
Mit den Aufzeichnungen eines Verschollenen

Edition thinkOya
144 Seiten
Broschur mit Klappen
22,80 €

ISBN: 978-3-947296-06-4

Ab 1. Oktober 2019 im Buchhandel.

Das Buch kann über den Buchhandel oder direkt vom Verlag bestellt werden.

Infoflyer als PDF.

Der Kampf um globale Gerechtigkeit

Gespräche mit Noam Chomsky, Vandana Shiva, Immanuel Wallerstein, Ulrike Herrmann, Amy Goodman, Yanis Varoufakis, Aminata Traoré, Harald Schumann, Maude Barlow, Jeremy Scahill, Wangui Mbatia, Alyn Ware, Srećko Horvat, Alberto Acosta, Kevin Anderson, u.a.

Zum 10-jährigen Bestehen des unabhängigen Nachrichtenmagazins Kontext TV versammelt dieser Band herausragende Interviews zu drängenden Gegenwarts- und Zukunftsthemen wie Klimawandel, Krieg und Frieden, Finanzkrise, soziale Gerechtigkeit und Migration.

David Goeßmann / Fabian Scheidler (Hg.):
Der Kampf um globale Gerechtigkeit
 
Promedia Verlag Wien
ca. 250 Seiten
 
Ab 1. Dezember 2019 im Buchhandel.

Chaos

Das neue Zeitalter der Revolutionen

Während weltweit die alten Ordnungen brüchig werden, entflammt ein Kampf darum, wer die Zukunft bestimmen und wie diese aussehen wird. Werden sich autoritäre Kräfte durchsetzen oder können soziale und ökologische Bewegungen die systemischen Risse nutzen, um eine gerechtere und friedlichere Welt aufzubauen? Wo zeichnen sich neue Wege des Wirtschaftens und Zusammenlebens ab, die das gegenwärtige System der „globalen Apartheid“ überwinden könnten? Chaos lotet Gefahren und Chancen dieser Übergangszeit aus und bietet einen Kompass für politisches Engagement in Zeiten wachsender Unübersichtlichkeit.

Erschienen 2017 im Promedia Verlag Wien. 3. Auflage 2019.

„Ein Buch, das in seiner synthetischen und konzeptionellen Kraft beeindruckend ist. Es gehört in die Hand aller Kritiker der gegenwärtigen Ökonomie.“
Der Freitag

 „Zu der intellektuellen Souveränität kommt eine unverwechselbare Bildkraft dieses Autors hinzu, mit der er den Blick der Leserin sachte, aber wirksam verrückt und befreit. Man mochte nicht mehr aufhören zu lesen.“
Birgit Vanderbeke, Schriftstellerin und Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin

Spiegel-Bestseller Wirtschaft 2017/18

Das Ende der Megamaschine

Geschichte einer scheiternden Zivilisation

Das Ende der Megamaschine legt die Wurzeln der Zerstörungskräfte frei, die heute die menschliche Zukunft infrage stellen. In einer Spurensuche durch fünf Jahrtausende führt das Buch zu den Ursprüngen ökonomischer, militärischer und ideologischer Macht. Der Autor erzählt die Vorgeschichte und Genese des modernen Weltsystems, das Mensch und Natur einer radikalen Ausbeutung unterwirft. Dabei demontiert er Fortschrittsmythen der westlichen Zivilisation und zeigt, wie die Logik der endlosen Geldvermehrung von Anfang an menschliche Gesellschaften und Ökosysteme zerrüttet hat.

Erschienen 2015 im Promedia Verlag Wien. 10. Auflage 2019.

Eine niederländische Übersetzung erschien 2017 bei Lemniscaat (Rotterdam).

2020 werden eine französische Fassung bei Le Seuil (Paris) und eine englische Fassung bei Zero Books (London) erscheinen.

„Das Thema könnte nicht wichtiger sein. Ein sehr wertvoller und hochaktueller Beitrag.“
Noam Chomsky

“Eine Pflichtlektüre für alle, die sich gegen ein System erheben, das unsere Zukunft und das Leben auf der Erde zerstört.”
Vandana Shiva

„Ein originelles und sehr spannendes Buch. Es hilft dabei, die globale Megamaschine, die unsere Zukunft bedroht, zu durchschauen und zu überwinden“
Ernst Ulrich von Weizsäcker

„Top 10 der Zukunftsliteratur 2015.“
Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftfragen

Theater in Bewegung

Globale Gerechtigkeit spielend voranbringen

Das Handbuch Theater in Bewegung zeigt anhand von Beispielen aus der Praxis des GRIPS Theaters und anderer Projekte, wie politische Bewegung im Theater wirken kann und wie Theater auf politische Bewegungen ausstrahlt.

Sowohl Akteure aus dem sozial-politischen Bereich und NGOs, die Anregungen für theatrale Interventionen im öffentlichen Raum suchen, als auch Theaterschaffende, die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit sozialen Bewegungen ausloten wollen, können aus den beschriebenen Projekten und Produktionen Inspiration und Ideen beziehen.

Fabian Scheidler, Stefanie Kaluza, Marc Amann:
Theater in Bewegung
Globale Gerechtigkeit spielend voranbringen

Mit Vorworten von Volker Ludwig und Verena Metze-Mangold (Vize-Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission). Weitere Beiträge von Jörg Isermeyer, Ruth Heynen und Inge Kleutgens.

Herausgegeben von GRIPS Werke e.V in Kooperation mit dem GRIPS Theater.

108 Seiten, € 7,50

ISBN 978-3-00-032631-8

Zur Bestellung

Newsletter abonnieren

Der Newsletter informiert Sie etwa alle ein bis zwei Monate über Neuerscheinungen und Veranstaltungen.
Ihre Daten werden nicht weiterverarbeitet oder an Dritte weitergeben.