Neuerscheinung: Ab 1. März 2021 im Buchhandel

Der Stoff, aus dem wir sind

Warum wir Natur und Gesellschaft neu denken müssen

Ökologische Krise und Klimachaos bedrohen die Zukunft der Menschheit. Eine der Ursachen dafür ist ein technokratisches Weltbild, das die Natur zu einer beherrschbaren Ressource in der Hand des Menschen degradiert. Fabian Scheidler zeigt in einer faszinierenden Reise durch die Geschichte der Wissenschaften, dass diese Auffassung der Natur ein tödlicher Irrtum ist. Mit einem überraschenden neuen Blick auf das Leben, die Wissenschaft und uns selbst eröffnet dieses Buch Perspektiven für einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel.

»Das Buch ist ein großer Wurf.« Ernst Ulrich von Weizsäcker

Piper Verlag, München 2021, 304 Seiten, EAN 978-3-492-07060-7

Ab 25. September 2020 im Buchhandel

The End of the Megamachine . A Brief History of a Failing Civilization
Zero Books, Winchester, UK/Washington, USA
ISBN 978-1-78904-271-9, UK £19,99, US $29,95

Ab 1. Oktober 2020 im Buchhandel

La Fin de la mégamachine. Sur les traces d’une civilisation en voie d’effondrement
Éditions du Seuil, Paris
EAN 9782021445602, 23.00 € TTC

Ab 1. Dezember 2019 im Buchhandel

Der Kampf um globale Gerechtigkeit

Gespräche mit Noam Chomsky, Vandana Shiva, Immanuel Wallerstein, Ulrike Herrmann, Amy Goodman, Yanis Varoufakis, Stefan Rahmstorf, Harald Schumann, Maude Barlow, George Monbiot, Jeremy Scahill, Wangui Mbatia, Alyn Ware, Srećko Horvat, Alberto Acosta, Kevin Anderson, u.a.

Zum 10-jährigen Bestehen des unabhängigen Nachrichtenmagazins Kontext TV versammelt dieser Band herausragende Interviews zu drängenden Gegenwarts- und Zukunftsthemen wie Klimawandel, Krieg und Frieden, Finanzkrise, soziale Gerechtigkeit und Migration.

David Goeßmann / Fabian Scheidler (Hg.): Der Kampf um globale Gerechtigkeit
Promedia Verlag Wien, 240 Seiten
Inhaltsverzeichnis als PDF.

Ab 1. Oktober 2019 im Buchhandel.

Die volle und die leere Welt

Was hat Isaac Newton mit den letzten Ersteinwohnern von Borneo zu tun? Was unterscheidet eine lebendige Kultur von einer Ansammlung von Kulturgütern? Wann und warum verlernen Menschen das, was sie als Kinder noch konnten? Die Essays in diesem Band umkreisen die Abgründe einer Zivilisation, die heute die Zukunft des Lebens auf der Erde infrage stellt. Begleitet von 14 Foto-Synthesen des Autors, erzählen sie von Entwurzelung und Widerstand, technischer Hybris und wirtschaftlichem Totalitarismus, von der Suche nach echter Freiheit und Verbundenheit.

Fabian Scheidler: Die volle und die leere Welt. Essays und Bilder
Mit den Aufzeichnungen eines Verschollenen
Edition thinkOya ,144 Seiten
Inhaltsverzeichnis als PDF.

 

„Das Thema könnte nicht wichtiger sein.
Ein sehr wertvoller und hochaktueller Beitrag.“

Noam Chomsky

„Ein Buch, das in seiner synthetischen und konzeptionellen Kraft beeindruckend ist. Es gehört in die Hand aller Kritiker der gegenwärtigen Ökonomie.“
Der Freitag

Termine

Vorträge und Buchvorstellungen

  • Berlin, 7. Januar 2020, Buchhändlerkeller, Ausstellungseröffnung „Displaced Places“ und Buchpräsentation „Die volle und die leere Welt“
  • Münster, 17. Januar 2020, 20.15 Uhr, Studiobühne, ,„Die Rückeroberung der Zukunft. Extremistische Gedanken für eine extreme Zeit“, Domplatz 23, mit Milo Rau und Ursina Lardi
  • München, 31. Januar 2020, 19 Uhr, Eine-Welt-Haus, Ausstellungseröffnung „Displaced Places“ und Buchvorstellungen (20 Uhr) „Die volle und die leere Welt“ und „Der Kampf um globale Gerechtigkeit“, Schwanthalerstraße 80, 80336 München
  • Berlin, 19. Februar 2020, 20 Uhr, Roter Salon, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Buchvorstellung „Der Kampf um globale Gerechtigkeit“, zusammen mit David Goeßmann, Daniela Dahn und Ulrike Herrmann
  • Berlin, 25. Februar 2020, 20.30 Uhr, Buchhändlerkeller, Buchvorstellung „Der Kampf um globale Gerechtigkeit“ und Finissage der Ausstellung „Displaced Places„, Carmerstr. 1, 10623 Berlin-Charlottenburg, zusammen mit Michael Schneider und David Goeßmann
  • Berlin, 27. Februar 2020, 19.30 Uhr, Kirchengemeinde Schmargendorf, Vortrag „Die Krise des Lebens auf der Erde und der große Umbau der Gesellschaft“, Hohenzollerndamm 130a, 14199 Berlin
  • Buchmesse Leipzig, 13. März 2020, 14 Uhr, Buchvorstellung „Der Kampf um globale Gerechtigkeit“, Sachbuchforum, Halle 3, Stand E 201, zusammen mit David Goeßmann
  • Paris, 6. Oktober 2020, 20 Uhr, Centre International de Culture Populaire / Librairie Quilombo, Buchvorstellung der französischen Ausgabe von „Das Ende der Megamaschine“, 21 ter rue Voltaire, 75011 Paris
  • Toulouse, 9. Oktober 2020, 19 Uhr, Librairie Terra Nova, Buchvorstellung der französischen Ausgabe von „Das Ende der Megamaschine“, 18, Rue Léon Gambetta, Toulouse
  • Montpellier, 13. Oktober 2020, 18.30 Uhr, Librairie La Cavale, Buchvorstellung der französischen Ausgabe von „Das Ende der Megamaschine“, 24, Rue de la Cavalerie, Montpellier
  • Stendal, 28. Oktober 2020, 18 Uhr, Vortrag „Die Krise des Lebens auf der Erde und die Suche nach einem neuen Naturverständnis“, Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal, Osterburger Str. 25, 39576 Stendal. Karten: 03931 – 63 57 77

Ausstellungen

  • Wien, 17. Dezember 2019 – 15. Januar 2020, Aktionsradius, Gaußplatz 11, 1200 Wien, Vernissage und Buchvorstellung am 17. Dezember um 19.30 Uhr
  • Berlin, 7. Januar – 29. Februar 2020, Galerie im Buchhändlerkeller, Camer Str. 1, 10625 Berlin-Charlottenburg (Besichtung nach Vereinbarung oder an Veranstaltungstagen je 1 Std. vor Beginn)
  • München, 1. – 29. Februar 2020, Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstraße 80, 80336 München, Vernissage und Buchvorstellung am 17. Dezember um 19 Uhr

Newsletter abonnieren

Der Newsletter informiert Sie etwa alle ein bis zwei Monate über Neuerscheinungen und Veranstaltungen.
Ihre Daten werden nicht weiterverarbeitet oder an Dritte weitergeben.